Autor: legalfinance.online

  • Nakiki SE: Veröffentlichung der Gesamtzahl der Stimmrechte nach § 41 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

    1. Angaben zum Emittenten Nakiki SEJohnsallee 3020148 HamburgDeutschland 2. Art der Kapitalmaßnahme oder sonstigen Maßnahme Art der Kapitalmaßnahme oder der sonstigen Maßnahme:Sonstige (Kapital-)Maßnahme (§ 41 Abs. 1 WpHG) Stand zum / Datum der Wirksamkeit:17.06.2024 3. Neue Gesamtzahl der Stimmrechte: 5.722.495 davon Anzahl Mehrstimmrechte: 200.000

  • Nakiki SE: Vergleich über 1,26 Mio EUR

    Die Nakiki SE teilt mit, dass in einem durch eine Tochtergesellschaft finanzierten Verfahren im EU-Ausland ein Vergleich über eine Summe von 1,26 Mio EUR erzielt wurde. Der Beklagte hat sich verpflichtet, umgerechnet 1,26 Mio EUR an den durch Legal Finance finanzierten Kläger zu zahlen. Der finanzierenden Tochtergesellschaft Legal Finance International GmbH stehen bei Zahlung 50%…

  • Nakiki SE: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

    Stimmrechtsmitteilung 1. Angaben zum Emittenten Name: Nakiki SE Straße, Hausnr.: Johnsallee 30 PLZ: 20148 Ort: Hamburg Legal Entity Identifier (LEI): 391200QX3JB9AM3VJG21 2. Grund der Mitteilung X Erwerb bzw. Veräußerung von Aktien mit Stimmrechten   Erwerb bzw. Veräußerung von Instrumenten Änderung der Gesamtzahl der Stimmrechte   Sonstiger Grund: 3. Angaben zum Mitteilungspflichtigen Natürliche Person:Christiane Barthold, geb.…

  • Suchaufruf: Legal Finance beabsichtigt Finanzierung von Covid-Klagen (max. 25 Mio EUR)

    Legal Finance beabsichtigt, über Tochtergesellschaften sogenannte Maskenklagen gegen Bundes- und Landesregierungen in großem Stil zu finanzieren. Vorgesehen sind Zahlungsklagen aus der Lieferung von Corona-Masken ab einem Streitwert von 100.000 Euro. Zum Hintergrund: In der Hochphase der Corona-Pandemie wollten das deutsche Bundesgesundheitsministerium und andere Bundes- und Landesbehörden zügig eine große Zahl an FFP2-Masken beschaffen. Jedoch war…

  • Nakiki SE: Neue Prozessfinanzierungsverträge: 3,5 Mio EUR, Optionsvolumen 1,5 Mio EUR

    Die Nakiki SE, zukünftig Legal Finance Holding SE, gibt 3 neue Prozessfinanzierungsverträge bekannt: Immobilienkaufvertrag:Aus einem geplatzten Immobilienkaufvertrag im EU-Ausland über ca. 10 Mio EUR ist dem Verkäufer ein Schaden von ca. 2,3 Mio EUR entstanden. Legal Finance hat mit dem Verkäufer einen Prozessfinanzierungsvertrag zur Geltendmachung des Schadens abgeschlossen. Sportwagen-Crash: Bei einem schweren Autounfall ist auf Seiten…

  • Nakiki SE: Andreas Wegerich wird neuer Vorstandsvorsitzender der Nakiki SE

    Der Aufsichtsrat der Nakiki SE hat Herrn Andreas Wegerich mit Wirkung ab heute zum Mitglied des Vorstands bestellt. Darüber hinaus wird er neuer Vorsitzender (CEO) des Vorstands. Andreas Wegerich, Jahrgang 1970, aufgewachsen in einer Würzburger Unternehmerfamilie, startete seine berufliche Laufbahn in mehreren mittelständischen Unternehmen. Mitte der 90er übernahm er für einige Jahre die Leitung einer…

  • Nakiki SE: Geschäftsbericht der operativen Tochtergesellschaft; Optionsvolumen 133,4 Mio EUR

    Die Nakiki SE gibt bekannt, dass der Jahresabschluss/Geschäftsbericht der operativen Tochtergesellschaft Legal Finance International GmbH für 2023 voraussichtlich am 10. Mai veröffentlicht wird. Die Legal Finance International GmbH steht indirekt, über die Legal Finance SE, im 100%igen Eigentum der Nakiki SE. Das Optionsvolumen der über die Legal Finance International GmbH aktuell finanzierten Fälle beträgt zum…

  • Nakiki SE: Börsenhandel auf Xetra aufgenommen

    Die Nakiki SE gibt bekannt, dass der Börsenhandel auf dem Handelsplatz Xetra heute wieder aufgenommen wurde. 90% des gesamten deutschen Aktienhandels werden über Xetra abgewickelt. Die Aktie der Nakiki SE ist damit auf folgenden Börsenplätzen unter der WKN WNDL30 handelbar: Frankfurt, Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, XETRA, Tradegate. NAKIKI SE, künftig Legal Finance Holding…

  • Nakiki SE: Legal Finance finanziert Casino-Klagen

    Die Nakiki SE hat beschlossen, über die Tochtergesellschaft Legal Finance SE in Zusammenarbeit mit Verbraucherschutzkanzleien monatlich bis zu 100 Klagen gegen Online-Casinos zu finanzieren. Nach deutscher Rechtsprechung aus diversen rechtskräftig abgeschlossenen Verfahren haben Spieler einen Rückerstattungsanspruch der erlittenen Spielverluste, da Online-Casinos bis 2021 größtenteils illegal in Deutschland agieren. Der Bundesgerichtshof hat diese Rechtsansicht in einem…

  • Legal Finance SE: Prozess mit hohem Streitwert – Letter of Intent

    Die Legal Finance SE hat heute über die Legal Finance International GmbH einen Letter of Intent über die Finanzierung eines Schadensersatzprozesses mit einem Streitwert von knapp 700.000 EUR abgeschlossen. Das Verfahren befindet sich bereits in einem vertieften Prüfungsstadium, die Erfolgsaussichten sind gut. Der künftige Gerichtsprozess betrifft die Klage eines bekannten Händlers von Luxusfahrzeugen gegen eine…

de_DEDeutsch